Haftungsausschluss

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Kontakt/Wegbeschreibung

  |  

Sie sind hier:  >> Infos  >> Erste Hilfe 


Erste Hilfe

Bei einem Notfall ist es zunächst wichtig, dass man selber Ruhe bewahrt und besänftigend auf das Tier einwirkt. Bei Bewusstlosigkeit sollte man dem Hund die Zunge aus dem Fang ziehen, damit er nicht erstickt und das Halsband abstreifen. Der Kopf sollte schräg nach unten gelagert sein, damit Blut, Schmutz und Erbrochenes nach außen abfließen kann. Starke Blutungen werden am besten mit einem Druckverband gestoppt. Auf jeden Fall sollten die Telefonnummern mehrerer in der Umgebung ansässiger Tierärzte bereit liegen, ebenso die Telefonnummern der Giftnotrufzentralen. Der Tierarzt kann dann wertvolle Tipps für die Erstversorgung des Hundes geben, bis der Hund in die Praxis gebracht werden kann.

Quelle: VDH

 

Was sollte eine Notfallapotheke enthalten:

 

Maulbinden
Zeckenzange
Kleine Taschenlampe, eventuell auch eine kleine Lupe
Verbandsschere und Pinzette
3-4 Verbandstoffbinden, Polsterwatte, Gazetupfer, hautfreundliches Klebepflaster Desinfektionsmittel und -salbe sterile, neutrale Spülflüssigkeit
Wundpflasterspray
hautfreundliches Kühlgel
2 - 3 sterile Einwegspritzen mittlerer Grösse
faltbarer Wassernapf
Durchfallmedikament (Kohletabletten)
Fieberthermometer
Hundeschuh
Pfotenschutzsalbe
Wärme- oder Kältebeutel
wärmeisolierende Unterlage (Folie)
Halskragen
Schwamm
Notizpapier und Schreibzeug; Tel. / Handy- und Fax-Nr. des Haustierarztes
Impf- und Gesundheitsbüchlein (mit Vermerk über Behandlungen, Medikamenten-Unverträglichkeiten)
Einmalhandschuhe
Floh- und Zeckenmittel
Ohrenreiniger
Calendulasalbe

 

Homöopathische Hausmittelchen, welche wir selber in Anwendung haben:

 

Schockzustände (nach Unfällen, Beißereien) Aconitum D6

Aufregung, Angst Belladonna D 30 Bienen- und Wespenstiche Apis D6

Bellwut, Unruhe, Erregtheit und Eifersucht Lachesis D200

Schwellungen, Prellungen, Blutergüsse, Kopfverletzungen, Gehirnerschütterungen; verbessert allgemein die Heilung nach Operationen und Verletzungen Arnica D30

Sonnenstich, akute Erkrankungen die schnell auftreten Belladonna D6

Eitrige Entzündungen Hepar sulfuris D12

Insektenstiche, Bisswunden von Tieren (Zecken, Ratten...), Dornen, Splitter, Nägel und verschmutzte Wunden Nux vomica D12

Durchfall, Erbrechen, nach Narkosen Nux vomica D12 Pulsatilla D6

Beschwerden nach Durchnässung, Kälte Pulsatilla D6
Zum Abhusten ACC 200 und Honig ins Trinkwasser
Allergieneigung Calcium carbonicum D 12
Wundheilung Staphisagria D6

Zahnen:
calcium carbonicum D 3 u. D 6
Calcium Phosphoricum D 6 u. D 12
Calcium fluoratum D 6 u. D 12

Erbrechen beim AutofahrenCocculus D 6

Vorhautkatarrh Pulsatilla D 3

Scheinschwangerschaft Pulsatilla D 30

Geburtsvorbereitung Pulsatilla D 6
Aktivierung der Geburt und der Wehen Cimicifuga D6
Wehenschwäche Caulophyllum D6 u. Secale cornutum D6
Erschöpfungszustände nach der Geburt u. Geburtswegnormalisierung Arnica D 6



Diese und viele weitere Mittel finden Sie in einem sehr zu empfehlenden Fachbuch:
"Unsere Hunde - gesund durch Homöopathie" von H. G. Wolff, Sonntag Verlag

Die Dosierung:
erwachsene Hunde 4-6 Globuli
Junghunde 2-4 Globuli
Welpen 1-2 Globuli

Am besten werden die Globuli in die seitliche Backentasche gegeben.
In akuten Situationen kann die Verabreichung jede Stunde, alle halbe Stunde oder viertelstündlich erfolgen.

 

Weitere Hilfsmittel in der Homöopathie:

Aconitum C30 – das Schock- und Fiebermittel
Apis C30 – das Mittel bei Stichen, Schwellungen, Entzündungen
Arnica C30 – das Verletzungsmittel, Überanstrengung, Kreislauf, nach Geburt
Arsenicum Album C30 – das Mittel bei Durchfall, Futtervergiftung, Sepsis
Belladonna C30 – häufiges Mittel bei akuten Erkrankungen
Chamomilla C30 – Zahnung, Zahnwechsel, Hautentzündung
Cantharis C30 – Harnwegsinfekt akut, Verbrennungen
Cocculus C30 – Reisekrankheit, Auto, Bahn, Schiff, Flugzeug
Drosera C30 – wichtiges Hustenmittel
Euphrasia C30 – akute Augenentzündung, Verletzungen
Hepar sulfuris C30 – Eiterungen aller Art, Entzündung von Kehlkopf oder Luftröhre
Hypericum C30 – das Nervenmittel, Bandscheibenprobleme
Lachesis C30 – schwere Infektionen, Streuung in die Blutbahn
Ledum C30 – das Mittel gegen Stiche, Impfungen
Nux Vomica C30 – das Mittel bei Erbrechen, Durchfall, Futtermittelvergiftung
Rhus toxicodendron C30 – Verstauchung, Zerrung, Überlastung
Staphisagria C30 – das Mittel bei Schnittverletzungen, Operation

 

Was uns auch ein sehr hilfreiches Buch bisher war:
Hausapotheke für Hunde, Autorin Heike Achner

Darin findet man sehr viele und hilfreiche Hausmittelchen (Kräuter, Tees, Lebensmittel) welche bei kleineren Wehwehchen sehr hilfreich sein können.

 

Haftungsausschluss

  |  

Impressum

  |  

Links

  |  

Kontakt/Wegbeschreibung

  |